1. Geburt
Geboren in Madīnah im Jahre 1381 h
2. Studium
Er absolvierte seine Schulausbildung in Madīnah und schloss seine Realschule und sein Gymnasium
in den der Islamischen Universität zugehörigen Bildungsinstituten ab. Die universitäre Ausbildung
absolvierte er an der Fakultät für islamisches Recht der Islamischen Universität, schloss diese im
Jahre 1403 h. ab, wo er daraufhin zum Assistenten ernannt wurde und seine Magisterarbeit schrieb,
die den Titel trug „al-Qadḥ fī l-Bayyinah fī l-Qaḍāʼ“ (Die Beeinträchtigung von Beweisen in der
Gerichtsbarkeit), die noch nicht veröffentlicht wurde. Es folgte seine Doktorarbeit, wobei es
zunächst seine Absicht war, sich darin mit einem Abschnitt des Buches „al-Istiḏkār“ von ʼImām Ibn
ʽAbd al-Barr – möge Allah sich seiner erbarmen – auseinanderzusetzen. Auf Anraten einiger seiner
Lehrer änderte er jedoch das Thema und schrieb seine Doktorarbeit über die Chirurgie und ihre
rechtlichen Bestimmungen unter dem Titel „ʼAḥkām al-Ğirāḥah wa l-ʼĀṯār al-Mutarattibah ʽalayhā“.
Er bestand mit höchster Auszeichnung und es wurde empfohlen, das Werk in Druck zu geben,
welches schließlich mehrmals aufgelegt wurde. Der Gelehrte erhielt dafür den Preis für
wissenschaftliche Forschung von Madīnah.
Mehr über den Gelehrten: siehe http://durus.de/texte/viewdownload/90-texte/1499-biografie-von-scheich-shanqiti